Schriftgröße:
17.02.2016: Finde uns auf Facebook



[mehr]
16.07.2011: Die Feuerwehr der Bundeswehr, eine etwas Andere...



[mehr]
15.02.2011: Hinweis für Mitglieder



[mehr]
Verband der Bundeswehrfeuerwehren e.V.
Fach- und Berufsverband, Mitglied im Deutschen Feuerwehrverband
und der "Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
Nachlese: Das Online-Archiv der Verbandsarbeit
02.12.2013:
INFO XV - Unter dem Motto „Informationen vermitteln und aktiv Verbandsarbeit gestalten“ wurde eine Informationsveranstaltung des VdBwFw e.V. in Faßberg durchgeführt.
Foto zu INFO XV - Unter dem Motto „Informationen vermitteln und aktiv Verbandsarbeit gestalten“
wurde eine Informationsveranstaltung des VdBwFw e.V. in Faßberg durchgeführt.Vorab bedankt sich der Bundesvorstand des VdBwFw e.V. bei dem Organisator Ulrich Baden, Delegierter Bereich Nord, recht herzlich für die Vorbereitung und Durchführung der Informationsveranstaltung. Er ist seit Jahren ein aktiver Posten des Verbandes, der mit Herz, Leidenschaft und persönlichem Einsatz hinter dem Verband und dessen Verbandsarbeit steht.

Am frühen Morgen des 27.November 2013 machten sich die Vorstandsmitglieder Thomas Schönberger, Christoph Harke, Achim Berg, Alexander Glaw, Christian Caspers und die gute Seele der Geschäftsstelle Beate Micheel auf nach Faßberg.

Nach kurzem Mittagessen in der Truppenküche wurde unter Beteiligung einiger Delegierten und Mitgliedern eine Bundesvorstandssitzung in der OHG Faßberg durchgeführt.

Am Folgetag begann um 09.00 Uhr das Informationsforum, bei dem ca. 25 Mitglieder aus dem Nord Bereich anwesend waren.

Ziel dieser Veranstaltung war es über die Verbandsarbeit zu informieren, dass unsere Mitglieder in einem offenen Dialog über die aktuellen Probleme auf den Feuerwachen berichten und sich mit den Vorstandsmitgliedern austauschen konnten.

Themenbereiche wie z.B. Harmonisierung des Dienstbetriebes, Attraktivitätssteigerungen, AZE, Verwendung von Feuerwehrdienst untaugliches Personal etc. bildeten die Themenschwerpunkte. Durch Fachvorträge über Dienst- und Schutzbekleidung sowie Heißausbildung wurde über zusätzliche Aspekte unseres Berufes informiert.

Gleichzeitig sollten dem Vorstand durch unsere Mitglieder weitere Sachthemen/Problemstellungen aufgezeigt werden, damit diese in die aktuelle Verbandsarbeit aufgenommen werden können.

Der Bundesvorstand stellte ein zukünftiges Schwerpunktthema „Verbesserung der Besoldungsstruktur des mittleren technischen (-feuerwehr) Verwaltungsdienstes (Vorschlag: Truppmann/Truppführer „Gebündelt A7/A8“, Staffelführer A 9, Zugführer A 9z) vor. Dieses wurde von allen Teilnehmern begrüßt und unterstützt.

Der Bundesvorstand wird auf seiner nächsten Bundesvorstandssitzung zu dem o.g. Thema einige Vorschläge erarbeiten und über das weitere Vorgehen beraten.

Weiterhin wurde von den Teilnehmern eine einheitliche Regelung zu folgenden Themen gefordert:

  • Nebenbeschäftigungen

  • Umgang mit der Sicherheitsüberprüfung

  • Vorschlag der anwesenden Mitglieder: Fachspezifische Lehrgänge auch an den Landesfeuerwehrschulen durchzuführen

  • Die Prüfung des aktuellen Sachstandes der zukünftigen Aufgabenbereiche (Fachkräfte für Strahlenschutz, Ladungssicherheit, Gefahrgut etc., sowie IT Beauftragter bei übernommenen Feuerwehren im Zuständigkeitsbereich des BAIUDBw).


Der Bundesvorstand wird sich um eine entsprechende Klärung bei den Entscheidungsträgern bemühen.

Somit bleibt wieder einmal festzustellen, dass sich Verbandsarbeit lohnt, wenn es Kameraden gibt, die sich nicht nur ausschließlich für ihre persönlichen Interessen einsetzen, sondern das Große und Ganze sehen. Dann kommt das persönliche Weiterkommen von ganz alleine.

Bei den Anwesenden war dieser Wille da und der Bundesvorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern dieser Info-Veranstaltung.

Gemäß unserem Motto: NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK

Download zum Thema: 20131129-Bericht-Fassberg.pdf

Quelle: Bundesvorstand VdBwFw e.V.

[zurück zur Übersicht]