Schriftgröße:
17.02.2016: Finde uns auf Facebook



[mehr]
16.07.2011: Die Feuerwehr der Bundeswehr, eine etwas Andere...



[mehr]
15.02.2011: Hinweis für Mitglieder



[mehr]
Verband der Bundeswehrfeuerwehren e.V.
Fach- und Berufsverband, Mitglied im Deutschen Feuerwehrverband
und der "Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
Nachlese: Das Online-Archiv der Verbandsarbeit
13.11.2015:
Forderungen zur Einkommensrunde 2016
1.Übergangsversorgung für Arbeitnehmer-Feuerwehrpersonal im Einsatzdienst

In der letzten Tarifverhandlung 2014 hat der Bund für seine Arbeitnehmer im Einsatzdienst der Bundeswehrfeuerwehr keine gesonderte Regelung angestrebt, sondern auf die Übernahme des Ergebnisses der VKA (Vereinigung kommunaler Arbeitgeber – „Kommunen“) verwiesen. Bis dato ist aber keine verbindliche Regelung bzw. Ausführungsbestimmung des Bundes erfolgt.
Somit fordern wir für die Tarifverhandelungen 2016 dass hier der Bund eine eigene Regelung trifft, angelehnt an die Regelungen der VKA.

Begründung:
Seit 2012 wurden alle zivilen Bundeswehrfeuerwehren aus den Teilstreitkräften ausgegliedert und bis Mitte Oktober 2014 mit insgesamt über 3.000 DP in das Zentrum Brandschutz der Bundeswehr (ZBrdSchBw) überführt. Somit ist die Bundeswehrfeuerwehr eine der größten Berufsfeuerwehren Deutschlands. Seit 1993 wurde die Verbeamtung der Bundeswehr Feuerwehrleute eingeführt. Es gibt aber noch mehrere hundert Dienstposten im Einsatzdienst der Bundeswehrfeuerwehr die von Arbeitnehmern besetzt werden. Somit ist die Problematik des Themas seit über zwanzig Jahren bekannt und muss endlich von den Tarifpartnern geregelt werden!

2.„Feuerwehrzulage" auch für Arbeitnehmer im Feuerwehreinsatzdienst

Begründung:
Alle Aufgaben - siehe Download zum Thema - des verbeamteten Feuerwehrpersonales müssen auch von Arbeitnehmern im Feuerwehreinsatzdienst der Bundeswehrfeuerwehr erfüllt werden. Somit ist auch eine „Feuerwehrzulage" für Arbeitnehmer im Feuerwehreinsatzdienst vorzusehen.

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!!!

Download zum Thema: Tarifforderung 2016.pdf

Quelle: Achim Berg

[zurück zur Übersicht]