Schriftgröße:
17.02.2016: Finde uns auf Facebook



[mehr]
16.07.2011: Die Feuerwehr der Bundeswehr, eine etwas Andere...



[mehr]
15.02.2011: Hinweis für Mitglieder



[mehr]
Verband der Bundeswehrfeuerwehren e.V.
Fach- und Berufsverband, Mitglied im Deutschen Feuerwehrverband
und der "Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
Nachlese: Das Online-Archiv der Verbandsarbeit
24.01.2016:
Aufruf an alle Bundeswehrfeuerwehrangehörigen!
Für die Verbandsarbeit steht 2016 ein Jahr der Entscheidungen an.
Dies begründet sich für die am 16. bis 18. November 2016 anstehende Delegiertenwahl.
Ich möchte an alle Bundeswehrfeuerwehrangehörigen einen Appell richten, sich bei dieser anstehenden Wahl aktiv zu beteiligen.
Vieles hat der Verband erreicht, aber es gibt trotzdem noch vieles zu tun. Der Verband der Bundeswehrfeuerwehren braucht jeden Einzelnen, um gemeinsam Verbesserungen für Alle zu erreichen.

Getreu unserem Motto

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!!!

Also macht mit, wie es unser Bundesvorsitzender im Anhang beschreibt.


Der Bundesvorstand

Anhang:

Gedanken des Bundesvorsitzenden vom Verband der Bundeswehrfeuerwehr e.V.


Am frühen Morgen fahre ich mit dem Dienst-KFZ zu einer Brandverhütungsschau ins Munitionslager nach Rheinbach.
Auf der Fahrt höre ich im Radio, dass der Wehrbeauftragte seinen Bericht zur Lage in der Bundeswehr der Bundesregierung vorlegt. Hierbei wird auch die angespannte Personallage bei der Bundeswehrfeuerwehr erwähnt.
Dies verwundert mich schon sehr, da der Bericht gerade mal 20 Sekunden dauert und gerade die Bundeswehrfeuerwehr erwähnt wird.
Dies zeigt mir, dass wir wahrgenommen werden.
Am Eingangstor der Liegenschaft angekommen, schwenkt mein Blick nach links und ich sehe ein Logo, das mir bekannt vorkommt. Ich parke mein Auto neben der Eingangsschranke und gehe zu diesem hin.

Hier sehe ich unser Verbandslogo mit dem Hinweis der Gründung des Verbandes im Jahre 1981.
Viele Gedanken schießen mir durch den Kopf. Was hat unser Verband doch alles in den letzten Jahren mit angeschoben und auch erreicht: Einführung der Verbeamtung, Laufbahnausbildung des mittleren feuerwehrtechnischen Dienst, Zentralisierung des Brandschutzes, Anhebung von Dienstposten, bessere Ausstattung, Aufstieg in den gehobenen Dienst, Einstellung höherer Dienst und und und...

Dies ist vor allem ein Erfolg unserer älteren Kameradinnen und Kameraden, die mit großer Ausdauer und eisernem Willen diesen Verband gegründet haben und die Früchte ihrer Arbeit persönlich nicht genießen konnten.
Diesen Kameraden möchte ich meinen Dank und Anerkennung aussprechen, weil sie durch persönlichen Einsatz etwas für uns alle geschaffen haben.
Ja ich konnte als Beamter eingestellt werden, ja ich konnte den Aufstieg machen.
Dies sollten wir uns immer bewusst sein. Da viele Dinge, die uns heute als selbstverständlich erscheinen, durch Kameradinnen und Kameraden erreicht wurden, die durch persönlichen Einsatz für Verbesserungen und Veränderungen einstanden.

Viele Dinge gibt es noch zu tun, ob wir davon noch profitieren können, ist manchmal fraglich. Unsere Kameradinnen und Kameraden die nach uns kommen, stehen vielleicht eines Tages auch an dieser Stelle und sagen DANKE für euren Einsatz und eure Arbeit. Ich sage DANKE an alle, die mich bei meiner ehrenamtlichen Aufgabe unterstützen und freue mich gleichzeitig über ALLE die mitmachen.

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Euer
Thomas Schönberger

Download zum Thema: 20160124-Aufruf.pdf

[zurück zur Übersicht]